Einleitung

Flight Contest plant den zeitlichen Wettbewerbsablauf eines Motorflug-Wettbewerbes der General Aviation und wertet Ergebnisse für Planungstests, Navigationstests, Beobachtungen und/oder Landungen aus.

Flight Contest hat ein flexibles Wettbewerbsmanagement. Dazu zählen die Unterstützung:

  • unterschiedlicher Wettbewerbsordnungen (FAI, Deutschland, Schweiz, Österreich, erweiterbar)
    (Anpassung einzelner Auswertungs-Details (Punkte) bei Bedarf möglich)

  • von Wettbewerbsklassen (unterschiedliche Auswertung von Besatzungsgruppen in einem Wettbewerb)

  • kombinierter Wettbewerbe (gleichzeitig stattfindende Wettbewerbe mit einem gemeinsamen Startfeld)

  • paralleler Wettbewerbe (gleichzeitig stattfindende Wettbewerbe mit unabhängigen Startfeldern)

  • der Auswertung besonderer Besatzungs-Gruppen, die ad hoc festgelegt werden können

Ist eine moderne, auf Java-Techniken basierende, mehrsprachige und netzwerkfähige Open-Source-Datenbank-Anwendung:

  • Die Benutzer-Oberfläche läuft im Web-Browser (Firefox, Internet Explorer u.a.).

  • Sie kann auf mehreren vernetzten Computern gleichzeitig benutzt werden.

  • Jeder Benutzer kann dabei seine bevorzugte Bediensprache verwenden (Deutsch, Englisch, erweiterbar).

  • Absturzsicher.

  • Hohe Sicherheit gegen Fehlbedienung.

Unterstützt die Logger-Datenformate GAC, GPX und IGC (erweiterbar).

Erzeugt PDF für Druck und Internet-Veröffentlichung.

Versendet E-Mails der Navigationsflug-Karten an die Teilnehmer.

Unterstützt besondere Streckeneigenschaften:

  • Unbekannte Zeitkontrollen

  • Krumme Streckenabschnitte

  • Touch & Go-Landungen

Stellt eine Live-Ergebnis-Anzeige (Live Scoring) bereit:

  • Anzeige der vorläufigen Rangliste während eines Debriefings

  • Gleichzeitige Veröffentlichung im lokalen Netzwerk und im Internet

Stellt integrierte Karten-Viewer für Navigationsflüge, Strecken und Logger-Dateien bereit:

  • Offline-Kartenanzeige zur Beurteilung des Navigationsfluges

  • Online-Kartenanzeige mit Google Mapsund Open Street Map

  • Logger-Daten-Anzeige für GAC-, GPX-und IGC-Dateien

Unterstützte Regelwerke

Standard-Wettbewerbsablauf / Zu erledigende Aufgaben

Ausrichter des Wettbewerbes
Auswerte-Schiedsrichter

  1. Vor Wettbewerbstag

  1. Wettbewerbsstrecke ausarbeiten
    (Koordinaten, Karten, Bilder, Bodenzeichen, Funk, Wendeschleifen, Unbekannte Zeitkontrollen)

  2. An- u. Abflugstrecke ausarbeiten
    (Entfernungen/Zeit-Bedarf, Karten, Funk, Tower-Kommunikation)

  3. Streckenkonstruktions-Beschreibung ausarbeiten
    (wenn Planungstest Streckenkonstruktion beinhaltet)

  4. Unterlagenumschläge vorbereiten
    (Karten, Bilder, An- u. Abflugstrecke, Funk-Frequenzen, ggf. Beschreibung Streckenkonstruktion)

  5. Strecke importieren und auf Plausibilität prüfen
    (Wendeschleifen, Exaktheit der Koordinaten)

  6. Vorläufigen Zeitplan des Wettbewerbstages berechnen
    (angenommene Start-/Landerichtung, ohne Wind)

  1. Am Wettbewerbstag

  1. Zeitplan des Wettbewerbstages berechnen
    (unter Berücksichtigung der festgelegten Start-/Landerichtung und des festgelegten Windes)

  2. Zeitpläne u. Auswertelisten für Aushang u. verschiedene Schiedsrichter drucken

    • Übersichts- und Besatzungszeitplan für Aushang

    • Besatzungsliste für Loggerausgabe

    • Schiedsrichter-Zeitplan für Tower (Flugzeug, Takeoff-Zeit, Späteste Landezeit)

    • Schiedsrichter-Zeitplan für Vorbereitungsraum (Besatzung, Flugzeug, Ausgabezeit)

    • Schiedsrichter-Zeitplan für Landungen (Flugzeug, Späteste Landezeit)

    • Schiedsrichter-Zeitplan für Unterlagenabgabe (Flugzeug, Späteste Landezeit, Parken)

  3. Besatzungsspezifische Daten drucken

    • Label für Unterlagenumschläge

    • Eingabeformulare für Planungstest

    • Auswerteformulare für Beobachtungen

    • Flugpläne

  4. Loggerausgabe

    • Logger einschalten

    • Logger-Nummer dokumentieren

  5. Unterlagenumschläge komplettieren

    • Besatzungsspezifische Label aufkleben

    • Besatzungsspezifische Eingabeformulare für Planungstest hinzufügen

    • Besatzungsspezifische Auswerteformulare für Beobachtungen hinzufügen

  6. Briefing

    • Strecke (Wendeschleifen, Unbekannte Zeitkontrollen, An-/Abflugverfahren, Funk, Tower-Kommunikation)

    • Ablauf (Unterlagenausgabe, Auswerteformular-/Loggerabgabe nach Ankunft, Ergebnis-Entgegennahme)

    • Wetter

  7. Vorbereitungsraum für Planungstest und Flugvorbereitung koordinieren

    • Unterlagenumschlag-Ausgabe

    • Rücknahme Planungstest-Eingabeformulare

    • Besatzungsspezifischen Flugplan ausgeben

    • Zeit des Verlassens des Vorbereitungsraumes dokumentieren

  8. Planungstest auswerten

    • Planungstestformular scannen und importieren

    • Dateneingabe Planungstest

  9. Eingeschalter Logger bei abfliegenden Besatzungen prüfen

  10. Landungen vermessen

    • Landefeld dokumentieren (0, Feld-Name, Out)

    • Abnormale Landung dokumentieren

    • Lande-Ergebnis kontinuierlich an Auswerte-Schiedsrichter übermitteln

  11. Ankommende Besatzungen koordinieren

    • Überwachung der Zeit für Komplettierung des Auswerteformulares

    • Auswerteformular und Logger entgegennehmen

    • Transport von Auswerteformular und Logger zum Auswerte-Schiedsrichter

  12. Landungen und Navigationsflug auswerten

    • Dateneingabe Landungen

    • Loggerauswertung

    • Beobachtungs-Auswerteformular scannen und importieren

    • Dateneingabe Beobachtungen

    • Ergebnis für Besatzung drucken und übergeben

    • Live-Auswertung aktualisieren

  13. Ergebnisse verteilen

    • Ergebnisse vom Auswerte-Schiedsrichter abholen

    • Ergebnisse kontinuierlich an Besatzungen übergeben

    • Rückfragen der Besatzungen entgegennehmen u. entscheiden

    • Korrekturen an Auswerte-Schiedsrichter übergeben

  14. Endauswertung

    • Korrekturen auf Rückfragen der Besatzungen verarbeiten

    • Endgültige Landeliste verarbeiten

    • Endauswertung erstellen

  15. Urkunden erstellen

  16. Siegerehrung

Bedien-Tipps

  • Fett markierte Texte und Zahlen sowie das Zeichen '…​' sind Links, hinter denen sich weitere Daten verbergen.

  • Bei der Eingabe von Zeiten kann anstelle des ':' auch ein '.' benutzt werden, wodurch das Drücken der Shift-Taste nicht notwendig ist.

  • Bei der Eingabe gebrochener Zahlen kann anstelle des "," auch ein '.' benutzt werden.

  • Bei der Eingabe von Landemesswerten können Klein- anstelle von Großbuchstaben eingegeben werden, wodurch das Drücken der Shift-Taste nicht notwendig ist.

  • Bei der Eingabe von Landemesswerten kann der Landemesswert "out" für Landungen außerhalb der Landebox und "no" für keine Landung eingegeben werden, um diese Fehler ohne Maus-Bedienung einzugeben.

Änderungen bei Wettbewerbs-Durchführung

Besatzung nimmt kurzfritig nicht teil

Besatzung deaktivieren (Besatzungen) Zeitplan bleibt unverändert.

Besatzung kann nicht wie geplant starten

Besatzung ans Ende der Aufgabe schieben (Planung) Für die betroffene Besatzung wird ein neuer Flugplan berechnet.

Starts verschieben sich zeitlich

Anfangszeit betroffener Besatzungen korrigieren (Planung) Für die betroffenen Besatzungen wird ein neuer Flugplan berechnet.

Flugwind ändert sich im Laufe der Starts

Verbliebenen Besatzungen anderen Flugwind zuweisen (Planung) Für die verbliebenen Besatzungen wird ein neuer Flugplan berechnet.

Planungstest soll mit einem anderen Wind als dem ursprünglich vorgegeben Wind bewertet werden

Dem Planungstest eine neue Planungsaufgabe mit anderem Wind zuweisen und Besatzung diese neue Planungsaufgabe zuweisen (Planung)

TAS einer Besatzung ändert sich, nachdem bereits Planungstests und Flugpläne berechnet wurden

Nach Änderung der TAS einer Besatzung die Besatzung markieren und einmal nach unten und oben schieben (Planung) Geänderte TAS wird in die Aufgabe übernommen. Planungstest wird sofort neu berechnet. Flugplan wird mit 'Zeitplan berechnen' neu berechnet. Hierbei können Warnungen für Folgeflugzeuge entstehen. Ggf. Besatzung ans Ende der Aufgabe schieben.

Besatzung muß wegen Defekt das Flugzeug wechseln

Besatzung das neue Flugzeug und ggf. eine andere TAS zuweisen (Besatzungen) Neues Flugzeug und neue TAS wird bei neuen Aufgaben verwendet. Bei den erledigten Aufgaben bleiben altes Flugzeug und alte TAS unverändert.

Wendepunkt-Überflugzeit einer Aufgabe soll nicht gewertet werden

'Zeitauswertung' des Wendepunktes deaktivieren (Ergebnisse → Check-Punkte deaktivieren) Bewirkt Neuberechnung des Ergebnisses.

Unbekannte Zeitkontrolle einer Aufgabe soll nicht gewertet werden

'Zeitauswertung' und 'Tor verfehlt' der unbekannten Zeitkontrolle deaktivieren (Ergebnisse → Check-Punkte deaktivieren) Bewirkt Neuberechnung des Ergebnisses.

Zeitplan einer Aufgabe neu berechnen

'Reihenfolge zurücksetzen' und 'Zeitplan berechnen' nacheinander ausführen Löscht alle Flugpläne und setzt die Reihenfolge der Besatzungen auf die Reihenfolge in der Besatzungsliste. Anfangszeiten aller Besatzungen und Flugpläne werden neu berechnet.

Besatzungsliste erstellen

Besatzungslisten werden mit Excel erstellt. Verwenden Sie die Vorlage 'Programme → Flight Contest → Samples → FC-CrewList-Sample.xls', deren Aufbau einen erfolgreichen Import sicherstellt.

Die Liste erfasst folgende Daten:

  • Nr. (Start-Nummer) (optional)

  • Pilot

  • Copilot (optional)

  • E-Mail (optional) (mehrere E-Mails mit Komma trennen)

  • Mannschaft (optional)

  • Klasse (für Wettbewerbe mit unterschiedlichen Auswerte-Klassen)

  • TAS (kn)

  • Flugzeug-Kennzeichen

  • Flugzeug-Typ (optional) (vermeiden Sie hier Leerzeichen)

  • Flugzeug-Farbe (optional) (vermeiden Sie hier Leerzeichen)

Diese Liste muss am Wettbewerbstag sortiert vorliegen.

Start-Nummern nur angegeben, wenn eine besondere Nummerierung benötigt wird. Nicht angegebene Start-Nummern erhalten beim Import automatisch eine Nummer (die jeweils erste Nummer nach der höchsten existierenden Nummer).

Diese Vorlage kann auch zur Planung anderer Belange des Wettbewerbes (Hotel, Kontaktdaten) verwendet werden. Dazu dürfen Spalten, Zeilen und Tabellenblätter nach folgenden Regeln eingefügt werden:

  • Beliebig viele weitere Spalten am Ende (nach der Spalte 'Farbe/Color')

  • Beliebig viele weitere Zeilen nach einer der letzten zu importierenden Besatzung folgenden Leerzeile

  • Beliebig viele Tabellenblätter an beliebigen Positionen. Importiert werden nur Daten aus dem Tabellenblatt 'Crews'.

Besatzungslisten werden mit 'Besatzungen → Import Excel-Besatzungsliste' in die 'Flight Contest'-Datenbank aufgenommen. Bei angegebener Option "Start-Nr. weglassen" werden die angegebenen Nummern nicht verwendet bzw. bei Angabe durch eine andere Startnummer ersetzt. Die angegebenen Nummern können unter 'Wettbewerb → Vorgaben' konfiguriert werden (Standard: '13').

Importiert werden nur Besatzungsnamen (Pilot + Copilot), die noch nicht in der 'Flight Contest'-Datenbank vorhanden sind. Korrekturen bereits importierter Besatzungsnamen (Pilot oder Copilot) bewirken den erneuten Import der Besatzung mit Zuordnung einer weiteren Start-Nummer. Korrigieren Sie deshalb Besatzungen nach einem Import nur noch in 'Flight Contest'.

Streckenplanung

Startpunkt (SP), Check-Punkte (CP) und Endpunkt (FP = Finish point) sind Logger-Messpunkte einer Strecke, wo Überflugzeit und Flughöhe gemessen sowie vorangegangene Kursänderungen >= 90 Grad festgestellt werden.

Wendepunkte (WP o. TP = Turn point) sind Check-Punkte, wo eine Kursänderung erfolgt und die im Flugplan einer Besatzung stehen.

Unbekannte Zeitkontrollen (UZK o. SC) sind Check-Punkte für Zeitmessungen auf der Strecke, die nicht im Flugplan einer Besatzung stehen.

Takeoff (TO) ist ein Check-Punkt, wo die Überflugzeit zur Auswertung der Einhaltung des Takeoff-Zeitfensters gemessen wird.

Landung (LDG) ist ein Check-Punkt, wo die Überflugzeit zur Auswertung der Einhaltung der spätesten Landezeit gemessen wird.

Intermediate-Punkte sind Konstruktionspunkte für eine Zwischenlandung. Beim Intermediate-Endpunkt (iFP) und Intermediate-Startpunkt (iSP) werden Überflugzeit und Flughöhe gemessen und ausgewertet. Intermediate-Landung (iLDG) und Intermediate-Takeoff (iTO) dienen nur zur Anzeige im Flugplan einer Besatzung. Bei einer Touch&Go-Zwischenlandung ist auf iTO zu verzichten.

In einer Wettbewerbs-Karte sind Startpunkt, Wendepunkte und Endpunkt einer Strecke sprachabhängig mit folgenden Bezeichnungen anzugeben:

Wettbewerbssprache Check-Punkt-Bezeichnungen

Deutsch

SP, WP1, WP2, …​, FP

Englisch

SP, TP1, TP2, …​, FP

Intermediate-Punkte sind mit folgenden Bezeichnungen anzugeben: iFP, iLDG, iTO, iSP

Für eine Wettbewerbsstrecke sind für alle Check-Punkte folgende Angaben nötig:

  • Koordinaten

  • Minimale Flug-Höhe über Normal-Null (Altitude, in ft)

    TO, LDG, iTO, iLDG: 0 ft

  • Tor-Breite (in NM)

    TO, LDG, iTO, iLDG: 0.05 NM (entspr. Landebahn-Breite)

    UZK: 2 NM (für Wettbewerb nach dt. Regelwerk, sonst 1 NM)

    sonst: 1 NM

  • Tor-Richtung für TO, LDG, iTO, iLDG (in Grad)

  • Für präzise Übereinstimmung der ausgegebenen gedruckten Wettbewerbs-Karte mit den zu verarbeitenden Daten müssen bei Präzisionsflug-Wettbewerben Entfernungen auf der Wettbewerbs-Karte gemessen und bei jedem Check-Punkt ins Feld 'Entfernungsmessung (Karte) [mm]' eingetragen werden. Dabei wird die Entfernung vom vorangegangenen Wendepunkt in mm (für eine Karte mit dem Wettbewerbs-Maßstab 1:200000) eingetragen. Der vorangegangene Wendepunkt ist ein Check-Punkt, der keine unbekannte Zeitkontrolle ist.

  • Für krumme Strecken-Abschnitte sind Hilfspunkte einzugeben. Diese sind als UZK mit folgenden Angaben einzugeben:

    • Tor-Breite >= 2 NM, damit Abweichungen nicht zu viele manuell nachzuprüfende Logger-Fehler verursachen.

    • Keine Zeitauswertung

    • Keine Torauswertung

    • Kein Flugplanungstest

  • Der Wendepunkt, mit dem die krumme Strecke endet, ist mit folgenden Angaben einzugeben:

    • Kein Flugplanungstest, damit die krumme Strecke nicht im Flugplanungstest enthalten ist

    • Check-Punkt nach krummer Strecke

      Der Flugplan der Besatzung erhält als Richtung automatisch die Richtung auf den ersten Hilfspunkt als Einflug-Kurs auf die krumme Strecke.

  • Für Zwischenlandungen sind für iLDG und iTO folgenden Angaben einzugeben:

    • Tor-Breite 0.05 NM (entspr. Landebahn-Breite)

    • Tor-Richtung (in Grad)

    • Keine Zeitauswertung

    • Keine Torauswertung

    • Kein Flugplanungstest

    • Feste Flugzeit für Zwischenlandung mit Pause (in min)

Einzugebende Eigenschaften der Check-Punkte einer Strecke:

  Punkt                       Check-       Gate              in         Auswertung
                              Punkt        Breite  Richtung  Flugplan   Zeit Kurs Höhe

  Takeoff                     TO           0.05    250       ja         ja   nein nein
  Startpunkt                  SP           1       -         ja         ja   nein ja
  Wendepunkt                  WP1          1       -         ja         ja   ja   ja
  Unbekannte Zeitkontrolle    UZK1         2       -         nein       ja   ja   ja
  Touch&Go-Landung            iFP          1       -         ja         ja   ja   ja
                              iLDG  (1,2)  0.05    250       ja         nein nein nein
                              iSP   (2)    1       -         ja         ja   nein ja
  Krummer Streckenabschnitt   UZK2  (1,2)  2       -         nein       nein ja   ja
                              WP2   (2,3)  1       -         ja         ja   ja   ja
  Finalpunkt                  FP           1       -         ja         ja   ja   ja
  Landung                     LDG          0.05    250       ja         ja   nein nein

  (1) Keine Zeitauswertung, Keine Torauswertung
  (2) Kein Flugplanungstest
  (3) Check-Punkt nach krummer Strecke
  Strecken-Beispiele          Check-      Gate              in         Auswertung
                              Punkt       Breite  Richtung  Flugplan   Zeit Kurs Höhe

  Normal                      TO          0.05    250       ja         ja   nein nein
                              SP          1       -         ja         ja   nein ja
                              WP1         1       -         ja         ja   ja   ja
                              WP2         1       -         ja         ja   ja   ja
                              WP3         1       -         ja         ja   ja   ja
                              WP4         1       -         ja         ja   ja   ja
                              FP          1       -         ja         ja   ja   ja
                              LDG         0.05    250       ja         ja   nein nein

  Unbekannte Zeitkontrollen   TO          0.05    250       ja         ja   nein nein
                              SP          1       -         ja         ja   nein ja
                              WP1         1       -         ja         ja   ja   ja
                              UZK1        2       -         nein       ja   ja   ja
                              UZK2        2       -         nein       ja   ja   ja
                              WP2         1       -         ja         ja   ja   ja
                              FP          1       -         ja         ja   ja   ja
                              LDG         0.05    250       ja         ja   nein nein

  Touch&Go-Zwischenlandung    TO          0.05    250       ja         ja   nein nein
                              SP          1       -         ja         ja   nein ja
                              WP1         1       -         ja         ja   ja   ja
                              iFP         1       -         ja         ja   ja   ja
                              iLDG (1,2)  0.05    250       ja         nein nein nein
                              iSP  (2)    1       -         ja         ja   nein ja
                              WP2         1       -         ja         ja   ja   ja
                              FP          1       -         ja         ja   ja   ja
                              LDG         0.05    250       ja         ja   nein nein

  Zwischenlandung mit Pause   TO          0.05    250       ja         ja   nein nein
                              SP          1       -         ja         ja   nein ja
                              WP1         1       -         ja         ja   ja   ja
                              iFP         1       -         ja         ja   ja   ja
                              iLDG (1,2)  0.05    250       ja         nein nein nein
                              iTO  (1,2)  0.05    250       ja         nein nein nein
                              iSP  (2)    1       -         ja         ja   nein ja
                              WP2         1       -         ja         ja   ja   ja
                              FP          1       -         ja         ja   ja   ja
                              LDG         0.05    250       ja         ja   nein nein

  Krumme Strecke              TO          0.05    250       ja         ja   nein nein
                              SP          1       -         ja         ja   nein ja
                              WP1         1       -         ja         ja   ja   ja
                              UZK1 (1,2)  2       -         nein       nein ja   ja
                              UZK2 (1,2)  2       -         nein       nein ja   ja
                              WP2  (2,3)  1       -         ja         ja   ja   ja
                              FP          1       -         ja         ja   ja   ja
                              LDG         0.05    250       ja         ja   nein nein

Beachten Sie bei der Strecken-Eingabe in 'Flight Contest', dass die Check-Punkte nur nacheinander eingeben werden können und das Einfügen von Check-Punkten nicht möglich ist. Alle Eigenschaften bis auf den Check-Punkt-Typ sind bis zur ersten Nutzung änderbar. Flug-Höhe und Tor-Breite sind auch nach der ersten Nutzung änderbar.

Mit 'Strecken → Import Strecke' können Strecken folgender Formate auch importiert werden:

  • GPX-Datei, die von einem Fremd-Programm (z.B. 'Flight Planner') erzeugt wurde.

    Darf nur genau eine Strecke (<rte>…​</ret>) beinhalten.

    Muss Höhenangaben beinhalten (<rtept lat="49.118333" lon="9.784000"><ele>400.00</ele></rtept>).

  • KML- oder KMZ-Datei, die von einem Fremd-Programm erzeugt wurde.

  • REF-Datei, die aus einer AFLOS-Referenzstrecke erzeugt wurde.

  • TXT-Datei (UTF-8), die pro Zeile eine Koordinate mit folgendem Aufbau enthält:

    Latitude, Longitude, Altitude

    Beispiele für verschiedene Koordinaten-Darstellungen (entspr. Wettbewerbseinstellung):

    Lat 52.20167°, Lon 16.76500°, Alt 1243ft
    Lat 52° 12.10000' N, Lon 016° 45.90000' E, Alt 1243ft
    Lat 52° 12' 06.0000" N, Lon 016° 45' 54.0000" E, Alt 1243ft

    Werte mit Komma getrennt (Leerzeichen vor Präfix und nach Einheit werden ignoriert)

    Leerzeilen und Zeilen, die mit # beginnen, werden ignoriert

Prüfen Sie Ihre eingegebene Strecke in 'Streckendetails' folgendermaßen:

  • Google/OSM-Karte:

    • Check-Punkte an den korrekten Stellen?

  • Auswerte-Etappen:

    • Entfernungen plausibel?

    • Gesamt-Entfernung plausibel?

    • Wendeschleifen (Kursänderungen > 90 Grad) korrekt?

Exportieren Sie eine mit 'Flight Contest' eingegebene Strecke mit 'GPX-Export' zur Weitergabe an den Auswerte-Schiedsrichter, der diese mit 'Strecken → Import FC-Strecke' in sein 'Flight Contest' zur Nutzung importieren kann.

Alternativ ist die Eingabe und Weitergabe von Strecken oder Teilen davon auch mit Textdateien (UTF-8) möglich. In einer leeren Strecke können alle Check-Punkte mit "Koordinaten importieren" aus einer Text-Datei hinzugefügt werden (einschl. Eigenschaften):

TO, Lat 48° 46.66700' N, Lon 010° 15.79600' E, Alt 1915ft, Gate 270° 0.02NM
SP, Lat 48° 49.84000' N, Lon 010° 12.70000' E, Alt 2567ft, Gate 1.0NM
TP1, Lat 49° 00.96800' N, Lon 010° 12.89500' E, Alt 2395ft, Gate 1.0NM
SC1, Lat 49° 01.83100' N, Lon 009° 55.43200' E, Alt 2063ft, Gate 2.0NM
TP2, Lat 48° 53.41200' N, Lon 009° 53.52700' E, Alt 2162ft, Gate 1.0NM
iFP, Lat 49° 04.22500' N, Lon 009° 45.77600' E, Alt 1713ft, Gate 1.0NM
iLDG, Lat 49° 07.09700' N, Lon 009° 47.07600' E, Alt 1308ft, Gate 280° 1.0NM, notime, nogate, noplan
iSP, Lat 49° 10.58100' N, Lon 009° 47.80100' E, Alt 1920ft, Gate 1.0NM, noplan
TP3, Lat 49° 15.92100' N, Lon 009° 45.44600' E, Alt 1279ft, Gate 1.0NM
TP4, Lat 49° 18.40600' N, Lon 009° 57.57000' E, Alt 2021ft, Gate 1.0NM
FP, Lat 48° 51.90800' N, Lon 010° 18.04600' E, Alt 2266ft, Gate 1.0NM
LDG, Lat 48° 46.68300' N, Lon 010° 16.05600' E, Alt 1915ft, Gate 270° 0.02NM

Check-Punkt (engl.), Latitude, Longitude, Altitude, Gate-Richtung und -Breite, u.a.

Zulässige Koordinaten-Darstellungen entspr. Wettbewerbseinstellung.

Import von Beobachtungen aus Text-Dateien (siehe 'Programme → Flight Contest → Anleitung Beobachtungen' → Kapitel "Beobachtungsauswertung konfigurieren")

Der Strecken-Ausdruck (Strecke → Druck) enthält die Text-Darstellungen aller Check-Punkte und Beobachtungen, die in Textdateien gespeichert und dann zum Import verwendet werden können:

  • Strecken-Koordinaten (Export)

  • Wendepunkt-Zeichen (Export)

  • Strecken-Fotos (Export)

  • Strecken-Bodenzeichen (Export)

Alternativ ist die Eingabe und Weitergabe von Strecken mit AFLOS-Datenbanken möglich (siehe Streckenplanung mit AFLOS). Dazu muss 'AFLOS 2.15' installiert sein.

Flugzeit-Berechnung für Starts und Landungen

Für folgende Punkte können Festlegungen getroffen werden:

  • Abflug bis Startpunkt (TO → SP)

  • Finalpunkt bis Landung (FP → LDG)

  • Intermediate-Landung (iFP → iLDG)

  • Intermediate-Startpunkt (iFP, iLDG oder iTO → iSP)

Der Standard-Wert neuer Aufgaben "wind+:3NM" bewirkt, dass bei der Flugzeit-Berechnung der Wind der Navigationsflugaufgabe mit berücksichtigt wird, die Entfernung zwischen den Punkten zur Berechnung um 3NM vergößert wird (was sich für eine Standard-Platzrunde bewährt hat) und die berechnete Überflug-Zeit auf ganze Minuten aufgerundet wird.

Für jeden genannten Punkt können folgende Ausdrücke verwendet werden:

Ausdruck (Beispiel) Angewendete Formel Aufrunden auf ganze Minuten

wind+:3NM

LegTime(tas,wind,track,dist + 3)

ja

wind:3NM

LegTime(tas,wind,track,dist + 3)

nein

nowind+:3.5NM

LegTime(tas,null,track,dist + 3.5)

ja

nowind:3.5NM

LegTime(tas,null,track,dist + 3.5)

nein

wind+:1.3

1.3 * LegTime(tas,wind,track,dist)

ja

wind:1.3

1.3 * LegTime(tas,wind,track,dist)

nein

nowind+:1.3

1.3 * LegTime(tas,null,track,dist)

ja

nowind:1.3

1.3 * LegTime(tas,null,track,dist)

nein

time+:10min

10

ja

time:10min

10

nein

Ausdruck Bedeutung

LegTime

Interne Funktion zur windabhängigen Flugzeitberechnung

tas

TAS des Flugzeuges

wind

Wind-Richtung und -Geschwindigkeit (null = kein Wind)

track

Kurs des Navigationsfluges

dist

Entfernung zwischen den jeweiligen Punkten

+

Flugplan-Zeit wird auf die nächste ganze Minute aufgerundet

wind

Individuelle Zeit für jede Besatzung unter Beachtung von TAS,
Wind, Kurs und Entfernung zwischen den Punkten.

nowind

Individuelle Zeit für jede Besatzung unter Beachtung von TAS,
Entfernung und Kurs zwischen den Punkten, ohne Wind zu berücksichtigen.

time

Feste Zeit in Minuten für alle Besatzungen.

1.3

Die berechnete Zeit wird mit dem angegebenen Faktor (hier mit 1.3) multipliziert.

3NM

Die Zeitberechnung erfolgt unter Vergrößerung der Entfernung
zwischen den Punkten um den angegebenen Wert (hier um 3NM).

Ausdruck Anwendungsbeispiel

wind+:3NM

Flugplatz mit Standard-Platzrunde (TO → SP, iTO → iSP)

wind+:xNM

Bei größeren Platzrunden eine größere Entfernung x anwenden.

wind+:6NM

Spätestete Landezeit (FP → LDG)

time+:xmin

Feste Flugzeit von x Minuten (für Präzisionsflug-Wettbewerbe)

wind+:1.3

Berechnete Flugzeit um 30% vergrößern und auf Minute korrigieren.

wind:1

Flugzeit mit Entfernung und Wind ohne Korrekturen berechnen

Prüfen Sie Ihre Einstellungen durch Erstellung von Flugplänen:

  • Flugzeit TO → SP plausibel?

  • Flugzeit FP → LDG (zur Ermittlung der spätesten Landezeit) ausreichend?

  • Flugzeit iFP → iLDG (→ iTO) → iSP bei Zwischenlandung plausibel?

Planungstest und Flugzeugvorbereitung

Planungstest mit Wettbewerbs-Karte (ohne Streckenkonstruktion)

  1. Aufgaben-Konfiguration

    • Dauer des Planungstests: 60 min

    • Dauer der Flugzeugvorbereitung: 15 min

  2. Planungstest-Karte

    • Wendepunkte sind bereits eingezeichnet

    • Streckenverlauf kann eingezeichnet sein

  3. Navigationstest-Karte

    • Wendepunkte und Streckenverlauf sind eingezeichnet

  4. Arbeiten der Besatzung

    • Besatzung erhält Planungstest-Karte und Planungstest-Aufgabenblatt

      • Kurs über Grund messen

      • Steuerkurs und Flugzeit berechnen und in Planungstest-Aufgabenblatt eintragen

      • Abgabe des Planungstest-Aufgabenblattes

    • Besatzung erhält Navigationstest-Karte und Flugplan

      • Navigationstest-Karte vorbereiten (Wendeschleifen, Wendepunkt-Überflugzeiten, Steuerkurs, Minuten-Striche)

Planungstest mit Streckenkonstruktion

  1. Aufgaben-Konfiguration

    • Dauer des Planungstests: 75 min (bei komplizierten Strecken ggf. mehr)

    • Dauer der Flugzeugvorbereitung: 15 min

  2. Planungstest-Karte

    • Enthält keine Wendepunkte

  3. Navigationstest-Karte

    • Wendepunkte und Streckenverlauf sind eingezeichnet

  4. Arbeiten der Besatzung

    • Besatzung erhält Streckenkonstruktions-Anweisungen, Planungstest-Karte und Planungstest-Aufgabenblatt

      • Strecke in Planungstest-Karte konstruieren

      • Kurs über Grund messen

      • Steuerkurs und Flugzeit berechnen und in Planungstest-Aufgabenblatt eintragen

      • Abgabe des Planungstest-Aufgabenblattes

    • Besatzung erhält Navigationstest-Karte und Flugplan

      • Navigationstest-Karte vorbereiten (Wendeschleifen, Wendepunkt-Überflugzeiten, Steuerkurs, Minuten-Striche)

Kein Planungstest

  1. Aufgaben-Konfiguration

    • Dauer des Planungstests: 0 min

    • Dauer der Flugzeugvorbereitung: 30 min (bei langen Strecken ggf. mehr)

  2. Navigationstest-Karte

    • Wendepunkte und Streckenverlauf sind eingezeichnet

  3. Arbeiten der Besatzung

    • Besatzung erhält Navigationstest-Karte und Flugplan

      • Navigationstest-Karte vorbereiten (Wendeschleifen, Wendepunkt-Überflugzeiten, Steuerkurs, Minuten-Striche)

Hinweis zur Konfiguration des Planungstests

Die Option "Entfernungsmessung beim Planungstest" ist nur sinnvoll, wenn die Entfernungen zwischen den Check-Punkten mit der verwendeten Karte ausgemessen und bei den Strecken-Koordinaten unter 'Entfernungsmessung (Karte) [mm]' eingetragen wurden.

Landungen

Je nach ausgewählter Wettbewerbsordnung wird ein festgelegtes Landeschema verwendet. Deren Strafpunkt-Berechnung aus einem Landemesswert ist als Formel hinterlegt. Diese Formel kann angepasst werden, um ein von der gewählten Wettbewerbsordnung abweichendes Landeschema zu benutzen. Die Formeln können unter 'Wettbewerb → Punkte' oder 'Klasse → Punkte' je Landung (max. 4) eingestellt werden. Besondere Landefehler wie 'Keine Landung', 'Abnormale Landung' usw. werden durch anklickbare Check-Boxen eingegeben.

Folgende Formeln werden zur Strafpunkt-Berechnung von Landungen verwendet:

  • Wettbewerbsordnung Navigationsflug Deutschland - Ausgabe 2017 (alle Landungen)

    {x -> switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 20;case 'B':return 40;case 'C':return 60;case 'D':return 80;case 'E':return 50;case 'F':return 90;default:return null;}}
  • FAI Air Rally Flying - Edition 2017 ((alle Landungen)

    {x -> switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 10;case 'B':return 20;case 'C':return 30;case 'D':return 40;case 'E':return 60;case 'F':return 80;case 'G':return 100;case 'H':return 120;case 'X':return 60;case 'Y':return 120;default:return null;}}
  • FAI Precision Flying - Edition 2017

    • Landung 1 und 4

      {x -> if(x.isInteger()){i=x.toInteger();if(i>0){return 5*i}else{return -(10*i)}}else{switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 250;case 'D':return 125;case 'E':return 150;case 'F':return 175;case 'G':return 200;case 'H':return 225;default:return null;}}}
    • Landung 2 und 3

      {x -> if(x.isInteger()){i=x.toInteger();if(i>0){return 3*i}else{return -(6*i)}}else{switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 150;case 'D':return 75;case 'E':return 90;case 'F':return 105;case 'G':return 120;case 'H':return 135;default:return null;}}}

    Die Reihenfolge der Anwendung kann für eine Aufgabe konfiguriert werden.

  • Wettkampfreglement Präzisionsflug-Schweizermeisterschaft - Ausgabe 2017

    • Landung 1 und 4

      {x -> if(x.isInteger()){i=x.toInteger();if(i>0){return 5*i}else{return -(10*i)}}else{switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 250;case 'D':return 125;case 'E':return 150;case 'F':return 175;case 'G':return 200;case 'H':return 225;default:return null;}}}
    • Landung 2 und 3

      {x -> if(x.isInteger()){i=x.toInteger();if(i>0){return 3*i}else{return -(6*i)}}else{switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 150;case 'D':return 75;case 'E':return 90;case 'F':return 105;case 'G':return 120;case 'H':return 135;default:return null;}}}

    Die Reihenfolge der Anwendung kann für eine Aufgabe konfiguriert werden.

  • Präzisionsflug-Reglement Österreich - Landefeld Typ 1 - Ausgabe 2017 (alle Landungen)

    {x -> switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'C':return 60;case 'A':return 20;case 'I':return 10;case 'II':return 30;case 'III':return 50;default:return null;}}
  • Präzisionsflug-Reglement Österreich - Landefeld Typ 2 - Ausgabe 2017 (alle Landungen)

    {x -> if(x.isInteger()){i=x.toInteger();if(i>0){return 2*i}else{return -(4*i)}}else{switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'C':return 60;case 'B':return 40;case 'A':return 20;case 'I':return 10;case 'II':return 20;case 'III':return 30;case 'IV':return 40;case 'V':return 50;case 'VI':return 60;default:return null;}}}
  • Präzisionsflug-Reglement Österreich - Landefeld Typ 3 - Ausgabe 2017 (alle Landungen)

    {x -> if(x.isInteger()){i=x.toInteger();if(i>0){return 2*i}else{return -(3*i)}}else{return null;}}
  • Navigationsflug-Reglement Österreich - Ausgabe 2017 (alle Landungen)

    {x -> switch(x.toUpperCase()){case '0':return 0;case 'A':return 10;case 'B':return 20;case 'C':return 30;case 'D':return 40;case 'E':return 60;case 'F':return 80;case 'G':return 100;case 'H':return 120;case 'X':return 60;case 'Y':return 120;default:return null;}}

Zur Erfassung der Landungen drucken Sie den Schiedsrichter-Zeitplan einer Aufgabe mit folgenden Feldern aus:

  • Nr. (Start-Nummer)

  • Flugzeug (Kennzeichen)

  • Flugzeugtyp

  • Farbe (sofern erfasst)

  • Späteste Landezeit

  • Leerspalte 1…​4 (zur Erfassung der Landefelder und von Landefehlern)

Drucken Sie nicht die Besatzung aus, da dass dem Regelwerk widerspricht.

Landeschiedsrichter sollen zur objektiven Beurteilung einer Landung möglichst wenig über die konkrete Besatzung eines Flugzeuges wissen.

Auswertungen

Wettbewerbs-Auswertung

→ Auswertung → Wettbewerbs-Auswertung

Wettbewerbs-Auswertungen können nach folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Klassen

  • Teams

  • Aufgaben

  • Aufgaben-Details

Eine Besatzung ist in einer Wettbewerbs-Auswertung enthalten, wenn sie

  • zu einer gewählten Klasse gehört und

  • zu einem gewählten Team gehört und

  • nicht für eine gewählte Aufgabe deaktviert wurde und

  • nicht für eine Wettbewerbs-Auswertung deaktiviert wurde und

  • nicht generell deaktiviert wurde.

Aufgabe und Aufgaben-Details (Planungstest, Navigationstest, Beobachtungstest, Landetest, Anderer Test) bestimmen, wofür Strafpunkte in der Auswertung berechnet werden.

Klassen-Auswertung

→ Auswertung → Klassen-Titel

Klassen-Auswertungen können nach folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Teams

  • Aufgaben

  • Aufgaben-Details

Eine Besatzung ist in einer Klassen-Auswertung enthalten, wenn sie

  • zu der gewählten Klasse gehört und

  • zu einem gewählten Team gehört und

  • nicht für eine gewählte Aufgabe deaktviert wurde und

  • nicht für eine Wettbewerbs-Auswertung deaktiviert wurde und

  • nicht generell deaktiviert wurde.

Aufgabe und Aufgaben-Details (Planungstest, Navigationstest, Beobachtungstest, Landetest, Anderer Test) bestimmen, wofür Strafpunkte in der Auswertung berechnet werden.

Team-Auswertung

→ Auswertung → Team-Auswertung

Team-Auswertungen können nach folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Klassen

  • Aufgaben

  • Aufgaben-Details

Eine Besatzung ist in einer Team-Auswertung enthalten, wenn sie

  • zu einer gewählten Klasse gehört und

  • nicht für eine gewählte Aufgabe deaktviert wurde und

  • nicht für eine Team-Auswertung deaktiviert wurde und

  • nicht generell deaktiviert wurde.

Ein Team erhält eine Plazierung, wenn es

  • die eingestellte Besatzungs-Anzahl für die Team-Auswertung erreicht und

  • das Team nicht deaktiviert wurde.

Aufgabe und Aufgaben-Details (Planungstest, Navigationstest, Beobachtungstest, Landetest, Anderer Test) bestimmen, wofür Strafpunkte in der Auswertung berechnet werden.

Sonder-Auswertungen

Reichen Klassen- und Team-Zuordnungen nicht für eine Einschränkung der Wettbewerbs-Auswertung aus, können mit der Besatzungs-Option "Keine Wettbewerbs-Auswertung" alle nicht zutreffenden Besatzungen ausgeschlossen werden.

Unterstützte Logger

AFLOS (direkt)

  • Logger-Auslese-Software: 'AFLOS 2.15'

  • Logger-Aufzeichnung auslesen: 'AFLOS → Read Data → Competitor-Nr → Read AFLOS'

  • Logger-Daten-Import: 'Flight Contest → Ergebnisse → Aufgaben-Titel → Navigationsflug → …​ → Import AFLOS-Daten → Kalkuliere AFLOS-Daten'

    nur möglich, wenn AFLOS-Referenzstrecke existiert, die mit 'Flight Contest'-Strecke im AFLOS-Namen übereinstimmt. Leere AFLOS-Referenzstrecke ausreichend.

  • Logger-Aufzeichnung löschen: direkt am AFLOS-Logger

AFLOS (mit Reader)

  • Logger-Auslese-Software: 'AFLOS Reader 2.04'

  • Logger-Aufzeichnung auslesen und GAC-Datei erzeugen: 'AFLOS Reader → Competitor-Nr → Read AFLOS'

  • Logger-Daten-Import: 'Flight Contest → Ergebnisse → Aufgaben-Titel → Navigationsflug → …​ → Import Logger-Daten → GAC-Datei auswählen → Import'

  • Logger-Aufzeichnung löschen: direkt am AFLOS-Logger

AirOpserver basierte Logger

  • Logger-Auslese-Software: 'Air Observer 1.8'

  • Logger-Einstellung: 'Air Observer → Logger → Configure'

  • Logger-Aufzeichnung auslesen: 'Air Observer → Logger → Download' (Auslesen sehr langsam)

  • GAC-Datei erzeugen: 'Air Observer → File → Export → GAC'

  • Logger-Daten-Import: 'Flight Contest → Ergebnisse → Aufgaben-Titel → Navigationsflug → …​ → Import Logger-Daten → GAC-Datei auswählen → Import'

  • Logger-Aufzeichnung löschen: 'Air Observer → Logger → Clear'

DG-100

  • Logger-Einstellungs-Software: 'Data Logger Utility S-OPC-0L-110631'

  • Logger-Einstellung: 'Data Logger Utility → Settings → Configuration'

  • Logger-Auslese-Software: 'FSNavigator.net 2.0.0.90'

  • Logger-Aufzeichnung auslesen: 'FSNavigator.net → Plugins → FRPocket device → Download tracks'

  • GAC-Datei erzeugen: 'FSNavigator.net → Logger-Object → Save'

  • Logger-Daten-Import: Ergebnisse → Aufgaben-Titel → Navigationsflug → …​ → Import Logger-Daten → GAC-Datei auswählen → Import

  • Logger-Aufzeichnung löschen: 'FSNavigator.net → Plugins → FRPocket device → Clear memory'

DG-200

  • Logger-Auslese-Software: 'DG200Tool.exe DG-200 S-OPC-15-1401211'

  • Logger-Einstellung: 'DG200Tool.exe → Device → Device settings'

    • Data logging format: "Position,Time,Date,Speed,Altitude" wählen

    • "Enable WAAS" aktivieren

    • "Disable data logging if speed falls below a threshold" aktivieren und "30" km/hour einstellen

    • "Disable data logging if distance is less then teh selected radius" deaktivieren (Standard)

    • Data logging intervall mode: "By time" aktivieren (Standard) und "1" seconds einstellen

  • Logger-Aufzeichnung auslesen: 'DG200Tool.exe → Device → Download all track points'

  • GPX-Datei erzeugen: 'DG200Tool.exe → File → Save' aufrufen und "*.gpx" wählen

  • Logger-Daten-Import: Ergebnisse → Aufgaben-Titel → Navigationsflug → …​ → Import Logger-Daten → GPX-Datei auswählen → Import

  • Logger-Aufzeichnung löschen: 'DG200Tool.exe → Device → Delete all track points'

PowerFLARM

  • Eine Nutzung im Wettbewerb ist mit dem Wettbewerbsleiter zu klären.

  • Eine Logger-Aufzeichnung kann als IGC-Datei auf eine Micro-SD-Karte geschrieben werden.

  • Logger-Daten-Import: 'Flight Contest → Ergebnisse → Aufgaben-Titel → Navigationsflug → …​ → Import Logger-Daten → IGC-Datei auswählen → Import'

Beliebiger anderer GPX-Logger

  • Eine Nutzung im Wettbewerb ist mit dem Wettbewerbsleiter zu klären.

  • Dem Auswerte-Schiedrichter ist das Auslese-Programm zur Verfügung zu stellen.

  • Notwendige Logger-Einstellungen:

    • Aufzeichnungs-Intervall: 1 Sekunde

    • Aufzeichnung mit Höhen-Angaben

  • Anforderungen an GPX-Datei-Inhalt

    • darf nur eine Strecken-Aufzeichnung beinhalten (<trk>…​</trk>)

    • wenn nein, nicht gewünschte Strecken-Aufzeichnungen in Datei löschen

Ermöglicht Einfluß auf das Aussehen des Druckes
→ Wettbewerb → Einstellungen → Druck-Stil

h1#branding { font-size:1.0em; margin-top:0px; margin-bottom:0px; padding-top:0px; padding-bottom:0px; }

font-size: Größe des 1. Titels festlegen. Nur nutzbar, wenn die Titelgröße leer ist und keine Grafiken verwendet werden.
margin-top,margin-bottom,padding-top,padding-bottom: Abstände des 1. Titels nach oben und unten festlegen

h2 { font-size:1.0em; margin-top:0px; margin-bottom:0px; padding-top:0px; padding-bottom:0px; }

font-size: Größe des 2. Titels festlegen
margin-top,margin-bottom,padding-top,padding-bottom: Abstände des 2. Titels nach oben und unten festlegen

h3 { font-size:1.0em; margin-top:0px; margin-bottom:0px; padding-top:0px; padding-bottom:0px; }

font-size: Größe des 3. Titels festlegen
margin-top,margin-bottom,padding-top,padding-bottom: Abstände des 3. Titels nach oben und unten festlegen

h2#signature { margin-top:100px; }

margin-top: Abstand zur Tabelle oder zum Unterschriften-Bild vergrößern

Anwendung:

table.Tabellenname tr.Zeilenname td.Spaltenname { Eigenschaft1; Eigenschaft2; ... }
table.Tabellenname tr.Zeilenname td { Eigenschaft1; Eigenschaft2; ... }
table.Tabellenname tr#ID td { Eigenschaft1; Eigenschaft2; ... }
td.Spaltenname { Eigenschaft1; Eigenschaft2; ... }
.Spaltenname { Eigenschaft1; Eigenschaft2; ... }
Eigenschaft CSS-Ausdruck

Kein Umbruch bei Leerzeichen

white-space: nowrap;

Spaltenbreite

width: 10%;

Fettdruck

font-weight: bold;

Kursivdruck

font-style: italic;

Farbe

color: red;

Kleinere Textgröße

font-size: 80%;

Text zentriert ausrichten

text-align: center;

Textabstand zum Rahmen oben

padding-top:2cm;

Tabellen-Klassen:

Tabellen-Namen [Geltungsbereich] Zeilen-Namen [#ID] Spalten-Namen

generalpoints

title value

name value modify

planningpoints

title value

name value modify

flightpoints

title value

name value modify

observationpoints

title group value

name value modify

landingpoints

title value penaltycalculator

name value modify

turnpointsignpoints

title value

name value

enroutecanvaspoints

title value

name value

routecoords

title value

tpname aflosname coords altitude gatewidth sign

routelegs

name value coursechange summary

from2tp trackdistance

enroutephotos

name title value

photoname coords distfromtp tpname

enroutecanvas

name title value

canvassign coords distfromtp tpname

routecoordexport

title value

turnpointsignexport

title value

enroutephotoexport

title value

enroutecanvasexport

title value

routetpcoords

title value

tpname coords

crewlist

value [#num]

num crew email team resultclass shortresultclass aircraft aircrafttype aircraftcolor tas id empty1 empty2 empty3 empty4

teamlist

value [#crew.num]

team crew aircraft tas

resultclasslist

value [#crew.num]

resultclass shortresultclass crew aircraft tas

aircraftlist

value [#aircraft]

aircraft aircrafttype aircraftcolor crew1 crew2

timetablelist

value [#crew.num]

num crew aircraft tas team resultclass shortresultclass planningtime takeofftime version

legtimelist

value [#tas]

tas legtime

timetablejurylist

value [#crew.num]

num crew aircraft aircrafttype aircraftcolor tas team resultclass shortresultclass planningtime planningendtime takeofftime sptime tptime fptime landingtime arrivaltime empty1 empty2 empty3 empty4

timetableoverviewlist

briefing planning planning takeoff takeoffintervall intermediatelanding landing, legtimes [#tas]

col1 col2 col3

timetableoverviewlist2

head, times [#tas]

tas to2sp ifp2ildg ildg2isp fp2ldg

crewtest

title crew team resultclass aircraft aircrafttype tas

crewneutral

title num crew aircraft col

info

wind planning endcurved landinglatest planninginfo planningignore planningevaluation

title separator value

planningtasklist

valuename unit value [#tpname]

tpname distance truetrack trueheading groundspeed legtime

flightplanlist

value [#tpname], procedureturn summary

num distance truetrack trueheading groundspeed legtime tpname tptime

observationturnpointlist

title subtitle data

tpname turnpointphoto turnpointcanvas turnpointtrue turnpointfalse

observationenroutephotolist

title subtitle data

name correct inexact false nmfromtp mmfromtp fromlasttp

observationenroutecanvaslist

title subtitle data

sign correct inexact false nmfromtp mmfromtp fromlasttp

observationenroutecrewjudgesign

title

name line

planningtaskresultlist

name1 name2 value [#tpname] summary

tpname plantrueheading trueheading penaltytrueheading planlegtime legtime penaltylegtime

summary [planningtaskresults]

legpenalties giventolate exitroomtolate otherpenalties penalties

flightresultlist

name1 name2 value [#tpname] summary

tpname aflosname plancptime cptime penaltycp penaltyprocedureturn penaltybadcourse penaltyaltitudemissed

summary [flightresults]

checkpointpenalties takeoffmissed landingtolate badcoursestartlanding giventolate safetyandrulesinfringement instructionsnotfollowed falseenvelopeopened safetyenvelopeopened frequencynotmonitored otherpenalties penalties

flightmeasurementlist

name1 name2 value [#tpname]

tpname aflosname plancptime cptime procedureturn badcoursenum altitude

observationturnpointresultlist

name1 name2 value [#tpname] summary

tpname evaluation plan result penalties

observationenroutephotoresultlist

name1 name2 value [#photoName] summary

photoname evaluation plan result penalties

observationenroutecanvasresultlist

name1 name2 value [#imageName] summary

imagename evaluation plan result penalties

summary [observationresults]

turnpointphotopenalties routephotopenalties groundtargetpenalties otherpenalties penalties

landingresultlist

name [#1…​4], values [#1…​4], summary [#1…​4]

summary [landingresults]

otherpenalties penalties

summary [specialresults]

penalties

crewresultsummary

planningpenalties flightpenalties observationpenalties landingpenalties specialpenalties increasepenalties penalties

resultlist

[#pos]

pos crew aircraft team resultclass shortresultclass planningpenalties flightpenalties observationpenalties landingpenalties specialpenalties taskpenalties contestpenalties

teamresultlist

[#pos]

pos team crews teampenalties

freetext

#line

testlist

testcol1 testcol2 testcol3 testcol4 testcol5

  • Besatzungs-Liste - Zeilen verkleinern

    table.crewlist tr.value td { font-size: 90%; }
  • Punkte-Druck Landefeld - Größe verändern

    img.landingfield {width:200%;}
  • Besatzungs-Zeitplan - Zeilen verkleinern

    table.timetablelist tr.value td { font-size: 90%; }
  • Schiedsrichter-Zeitplan - Zeilen verkleinern

    table.timetablejurylist tr.value td { font-size: 90%; }
  • Flugplan - Entfernung und Kurse nicht drucken

    table.flightplanlist td.distance {color: white;}
    table.flightplanlist td.truetrack {color: white;}
    table.flightplanlist td.trueheading {color: white;}
  • Gescannte Beobachtungsformulare - Größe verändern

    img.scannedobservationtest {width:80%;}
  • Gescannte Planungsaufgabenformulare - Größe verändern

    img.scannedplanningtest {width:80%;}
  • Besatzungs-Ergebnis - Zeilen verkleinern

    table.crewresultsummary td { font-size: 70%; }
    table.planningtaskresultlist tr.value td { font-size: 70%; }
    table.flightresultlist tr.value td { font-size: 70%; }
    table.observationturnpointresultlist tr.value td { font-size: 70%; }
    table.observationenroutephotoresultlist tr.value td { font-size: 70%; }
    table.observationenroutecanvasresultlist tr.value td { font-size: 70%; }
    table.summary tr { font-size: 70%; }
    table.landingresultlist tr.name { font-size: 70%; }
    table.landingresultlist tr.values { font-size: 70%; }
    table.landingresultlist tr.summary { font-size: 70%; }
  • Ergebnis-Liste Wettbewerbs- und Klassen-Auswertung - Zeilen verkleinern

    table.resultlist td { font-size: 90%; }
  • Ergebnis-Liste Team-Auswertung - Zeilen verkleinern

    table.teamresultlist td { font-size: 90%; }

Installationsabhängige Konfiguration

Ermöglicht Anpassungen der Einsatzumgebung der 'Flight Contest'-Installation
→ Extras → Einstellungen → Konfiguration

Änderungen erst wirksam nach Neustart von 'Flight Contest'.

Sollte 'Flight Contest' nach Änderungen nicht mehr starten, ist die letzte Änderung in 'C:\FCSave\.fc\config.groovy' rückgängig zu machen oder diese Datei zu löschen.

E-Mail-Versand konfigurieren

grails {
  mail {
    host = "TODO"       // SMTP-Server-Adresse (DNS-Name oder IP-Adresse)
    port = 587          // SMTP-Server-Port (für Client-Verbindungen)
    username = "TODO"   // SMTP-Server-Login-Name
    password = "TODO"   // SMTP-Server-Passwort
  }
}
flightcontest {
  mail {
    from = "TODO"       // Absender-E-Mail-Adresse (muss auf SMTP-Server gültig sein)
    cc = "TODO"         // E-Mail-Adresse des Auswerte-Schiedsrichters
  }
  testmail {
    to = "TODO"         // Ziel-E-Mail-Adresse
    subject = "Flight Contest: Test-E-Mail"
    body = "Flight Contest hat erfolgreich eine E-Mail versandt."
  }
}

E-Mail-Abruf konfigurieren

grails {
  webmail {
    url = "TODO"                // Adresse des Web-Mail-Dienstes
    loginname_name = "TODO"     // Name des Benutzername-Feldes
    loginpassword_name = "TODO" // Name des Passwort-Feldes
    username = "TODO"           // Login-Name
    password = "TODO"           // Passwort
  }
}

FTP-Versand konfigurieren

flightcontest {
  ftp {
    host = "results.flightcontest.de" // FTP-Server-Adresse
    port = 21           // FTP-Server-Port
    username = "TODO"   // FTP-Login-Name
    password = "TODO"   // FTP-Passwort
    contesturl = "TODO" // Öffentlicher Zugang zum Wettbewerbs-Verzeichnis
                        // auf FTP-Server (z.B. "http://results.flightcontest.de/demo")
    testsourceurl = "http://localhost:8080/fc/licenses/README.txt" // Quell-URL
  }
}

Im Root-Verzeichnis des FTP-Servers müssen 2 Verzeichnisse existieren:

  • GM_Utils-5.18.1a - GPX-Viewer-JavaScript-Bibliothek

  • Beliebiger Name ohne Leer- oder Sonderzeichen - Wettbewerbs-Verzeichnis (obiges Beispiel: "demo")

Die genannte Version des GPX-Views kann folgendem Verzeichnis entnommen werden:

C:\Program Files (x86)\Flight Contest\tomcat\webapps\fc\GM_Utils

Im Root-Verzeichnis des FTP-Server muss für GPX-Dateien ein eigener MIME-Typ konfiguriert werden. Weiterhin sollte für diesen MIME-Typ die Browser-Komprimierung aktiviert werden (https://betterexplained.com/articles/how-to-optimize-your-site-with-gzip-compression). Dazu in Datei '.htaccess' folgende Zeilen hinzufügen:

AddType application/gpx .gpx
AddOutputFilterByType DEFLATE application/gpx

Der FTP-Login-Name muss Schreibrechte auf das Wettbewerbs-Verzeichnis erhalten, nicht jedoch auf das Root-Verzeichnis des FTP-Servers.

Live-Anzeige konfigurieren

flightcontest {
  live {
    ftpupload {            // FTP-Upload des Live-Ergebnisses
       workingdir = "/"    //   Verzeichnis auf dem FTP-Server
       name = "fclive.htm" //   Dateiname
    }
    copy {                 // Kopie des Live-Ergebnisses
       dest = "TODO"       //   Verzeichnis und Dateiname
                           //     z.B. "C:/Live/fclive.htm" (lokale Kopie)
                           //          "//Server/Share/fclive.htm" (Share-Kopie)
                           //   Mehrere Kopien erlaubt
                           //     (dest1 = ...)
                           //     (dest2 = ...)
    }
  }
}

Der FTP-Upload erfordert einen konfigurierten FTP-Versand.

Lokale und Share-Kopien können nicht direkt im Firefox geöffnet werden.

  • Folgendermaßen zum Öffnen einer lokalen Kopie vorgehen:

    1. Link in neuem Tab öffnen → C:/Live/fclive.htm

    2. In der Adresszeile dem Link "file:///" voranstellen → file:///C:/Live/fclive.htm

  • Folgendermaßen zum Öffnen einer Share-Kopie vorgehen:

    1. Link in neuem Tab öffnen → Server/Share/fclive.htm

    2. In der Adresszeile dem Link "file://///" voranstellen → file://///Server/Share/fclive.htm

Test-Anzeigen konfigurieren

flightcontest {
  wrlog {
    enable = true
  }
  dbutil {
    showmenu = true
  }
  aflos {
    showmenu = true
  }
}

wrlog.enable

Aktiviert das Schreiben von Logs in <Installationsverzeichnis>\fc\logs

dbutil.showmenu

Blendet "Extras → DB" zur Anzeige von Datenbank-Inhalten ein

aflos.showmenu

Blendet AFLOS-Menü zur Anzeige des AFLOS-Datenbank-Inhaltes ein

Live-Ergebnisanzeige

Ermöglicht Anzeige eines vorläufigen Ergebnisses während des Debriefings.

  • Zuerst Anpassung der Einsatzumgebung vornehmen:
    → Installations-abhängige Konfiguration → Live-Anzeige konfigurieren

  • Wettbewerbs-Einstellungen:
    → Auswertung → Wettbewerbs-Auswertung → Wettbewerbs-Auswertungs-Einstellungen

    Es werden die selben Filter-Kriterien wie bei der Wettbewerbs-Auswertung angewendet.
    Live-spezifische Einstellungen:

    • Live-Ergebnis-Refresh - 10 Sekunden (Standard)
      Intervall, mit dem sich die Live-Ergebnis-Datei selbst im Browser aktualisiert.

    • Live-Ergebnis-Wettbewerbs-Summe
      Wenn aktiviert, wird die Summe der Strafpunkte aller Aufgaben mit ausgegeben.
      Nur sinnvoll, wenn es mehrere Aufgaben (= Wettbewerbstage) gibt.

    • Live-Ergebnis-Positionsberechnung
      Auswahl, welche Aufgabe die Live-Ergebnis-Plazierung bestimmt. Hier kann auch Wettbewerbs-Summe gewählt werden.

    Vorgenommene Einstellungen können mit der integrierten Live-Anzeige geprüft werden.
    → Auswertung → Wettbewerbs-Auswertung → Live-Ergebnisanzeige

  • Live-Anzeige im laufenden Wettbewerb
    → Extras → Live-Einstellungen

    • Vorbereitung

      • Upload-Zeit: 60 Sekunden (Standard)
        Intervall, mit dem die Live-Ergebnis-Datei erzeugt und hochgeladen wird. Nach Änderung 'Speichern' betätigen

      • Sprache: Deutsch (Standard)
        Nach Änderung 'Speichern' betätigen

      • Live-Stylesheet hochladen
        Einmal auszuführen, wenn neue Upload-Ziele konfiguriert wurden.

      • Live-Ergebnis löschen
        Einmal auszuführen, wenn neue Upload-Ziele konfiguriert wurden. Kann auch ausgeführt werden, um den Inhalt einer hochgeladenen Live-Ergebnis-Datei zu löschen.

      • Öffentliche Links
        Hier können die hochgeladenen Live-Ergebnis-Dateien geprüft werden.

    • Live-Aktualisierung

      • Live-Ergebnis-Anzeige für Wettbewerb
        Wettbewerb wählen, für den eine Live-Ergebnis-Anzeige erfolgen soll. Zum Aktivieren 'Speichern' betätigen

      • Live-Ergebnis-Anzeige einschalten
        Live-Ergebnis-Anzeige für den aktiven Wettbewerb einschalten.

      • Live-Ergebnis-Anzeige ausschalten
        Live-Ergebnis-Anzeige auschalten. Der letzte Stand der Live-Ergebnis-Datei wird eingefroren.

Automatische Aktionen

Automatische Aktionen werden durch dauerhaft laufende Scripte erledigt und funktionieren nur mit dem Firefox-Browser.
Der erste Aufruf des Scriptes schaltet automatische Aktion ein.
Erneuter Aufruf des Scriptes schaltet automatische Aktion nach Rückfrage aus.
→ 'Programme → Flight Contest → Scripts'

FCAutoOpenPDF

Automatisches Öffnen von PDF im Acrobat Reader.

Notwendige Firefox-Einstellungen:

  • Allgemein → Alle Dateien in folgendem Ordner abspeichern: C:\FCSave

  • Anwendungen → Adobe Acrobat Document: Datei speichern

FCAutoLoadScanPlanningTask

Automatisches Laden gescannter Planungstest-Formulare.

Notwendige Scanner-Einstellungen:

  • JPG-Dateien in das Verzeichnis "C:\FCSave\.scan" speichern

Notwendige Vorbereitung:

  • Firefox muss laufen

  • 'Wettbewerb → Ergebnisse' mit der aktuellen Aufgabe muss aktiv sein

FCAutoLoadScanObservation

Automatisches Laden gescannter Beobachtungstest-Formulare.

Notwendige Scanner-Einstellungen:

  • JPG-Dateien in das Verzeichnis "C:\FCSave\.scan" speichern

Notwendige Vorbereitung:

  • Firefox muss laufen

  • 'Wettbewerb → Ergebnisse' mit der aktuellen Aufgabe muss aktiv sein

FCAutoLoadLogger

Automatisches Laden eingelesener Logger-Daten.

Notwendige Logger-Software-Einstellungen:

  • GAC-, GPX- oder IGC-Dateien in das Verzeichnis "C:\FCSave\.logger" speichern

Notwendige Vorbereitung:

  • Firefox muss laufen

  • 'Wettbewerb → Ergebnisse' mit der aktuellen Aufgabe muss aktiv sein

Datensicherung eines laufenden Wettbewerbes

Während eines laufenden Wettbewerbes sollten Sie folgende Daten sichern:

  • 'Flight Contest'-Datenbank

  • 'Flight Contest'-Ausdrucke

Datensicherungen erfolgen ins Verzeichnis 'C:\FCSave', welches durch die 'Flight Contest'-Installation angelegt wird.

Datensicherungen dienen vor allem als Schutz vor Ausfall oder Verlust des Windows-Rechners, auf dem der Wettbewerb ausgewertet wird. Kopieren Sie deshalb das Sicherungsverzeichnis 'C:\FCSave' nach Abschluss eines Wettbewerbstages oder nach Erreichen eines besonders wichtigen Zeitpunktes Ihres Wettbewerbes auf ein externes Speichermedium, nachdem Sie Sicherungen wie unten beschrieben durchgeführt haben.

Sicherung der 'Flight Contest'-Datenbank

Rufen Sie das Script 'Programme → Flight Contest → Scripts → Save contest database' auf.
Die Datenbank wird mit Datum und Uhrzeit versehen ins Sicherungsverzeichnis C:\FCSave gespeichert (<Datum>-<Uhrzeit>-fcdb.h2.db).

Sicherung der 'Flight Contest'-Ausdrucke (Firefox)

Empfohlene Firefox-Einstellungen:

Allgemein -> Alle Dateien in folgendem Ordner abspeichern: C:\FCSave
Anwendungen -> Adobe Acrobat Document: Datei speichern

Diese Einstellungen stellen sicher, dass alle Ausdrucke im Sicherungsverzeichnis C:\FCSave gespeichert werden. Öffnen der PDF und Ausdruck erfolgt dann über den Download-Manager.

Ist diese Einstellung nicht möglich oder gewünscht, landen Ausdrucke im Windows-Temp-Verzeichnis. Von dort können sie mit dem Script 'Programme → Flight Contest → Scripts → Save contest prints' ins Sicherungsverzeichnis C:\FCSave gespeichert werden. Beachten Sie jedoch, dass Firefox beim Schließen alle Downloads aus dem Windows-Temp-Verzeichnis löscht, so dass der Verlust erfolgter Ausdrucke droht, wenn dieses Script nicht regelmässig aufgerufen wird.

Datenwiederherstellung der 'Flight Contest'-Datenbank

  1. Zur Datenwiederherstellung muss der Dienst 'Apache Tomcat FlightContest' gestoppt sein.

  2. Kopieren Sie 'C:\FCSave\<Datum>-<Uhrzeit>-fcdb.h2.db' nach 'C:\Program Files (x86)\Flight Contest\fc\fcdb.h2.db'. Hierfür benötigen Sie Administrator-Privilegien.